119-10211E "Kein so langweiliges Christentum" Christoph Blumhardt - Evangelium und Sozialismus

Beginn Do., 18.07.2019, 19:30 - 21:00 Uhr
Kursgebühr 5,00 €
Dauer 1x
Kursleitung Albrecht Esche

In Kooperation mit der Evang. Erwachsenenbildung.
Am 2. August jährt sich der 100. Todestag von Christoph Blumhardt (1842-1919), der im Kurhaus Bad Boll das Werk seines Vaters, der dort als Seelsorger und Heiler gewirkt hatte, weiter führte. Ihn begeisterte und motivierte die Vision des Reiches Gottes hier auf Erden. Enttäuscht von seiner Landeskirche und ihrem verbürgerlichten Christentum wandte er sich der Sozialdemokratie zu. Frieden, Gerechtigkeit und Solidarität hießen damals deren politische Kampfbegriffe, gleichlautend wie Blumhardts religiöse Ziele.
Der Vortrag entfaltet die Theologie der Hoffnung des jüngeren Blumhardts, die ihn zum Propheten des Religiösen Sozialismus machte. Seine zukunftsweisenden Einsichten, gepaart mit einer Kapitalismuskritik aus christlichem Geist, enthalten viele aktuelle Impulse für ein glaubwürdiges kirchliches, politisches wie persönliches Leben.



Bitte Kursinfo beachten

Kursort

vhs-Haus, Vortragssaal

Mörikestr. 16
73033 Göppingen

Termine

Datum
18.07.2019
Uhrzeit
19:30 - 21:00 Uhr
Ort
Mörikestr. 16, vhs-Haus;Vortragss.