Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesundheit >> Medizin

Seite 1 von 3

freie Plätze Messie-Welten

( ab Do., 26.4., 19.30 Uhr )

Für die meisten Menschen ist ein schönes Zuhause ein Grundbedürfnis. Ordnung zu halten fällt vielen aus psychologischen Gründen nicht leicht. Wenn in der Wohnung chaotische Zustände herrschen, nichts an seinem Platz ist und die Betroffenen aufgrund einer inneren Blockade nicht in der Lage sind, diese Zustände zu beseitigen, spricht man von einem "Messie-Syndrom". Das Wort "mess" entstammt dem Englischen und bedeutet in etwa "Chaos". Chaos im Haushalt und Unordnung in den Papieren machen Angst und blockieren die Entfaltung der Persönlichkeit. Hinter dem Chaos verbirgt sich immer kreatives, lebendiges Potenzial. Dieses Chaos gilt es in eine Gegenbewegung, die Ordnung und Schönheit hervorbringen kann, umzuwandeln. Welche Ausprägungen, Auswirkungen und Ursachen zum Messie- Syndrom gibt es und welche konkreten Ansätze im Umgang damit sind hilfreich.

Leiterin des Messie-Kompetenz- Zentrum in Stuttgart
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Mitarbeiterin der Uni Freiburg zur wissenschaftlichen Studie
Zertif. Coach Institut für Buisness-Excellence Berlin
Studium der Kunsttherapie, Gestalttherapeutin

Keine Anmeldung möglich Was bleibt von mir?

( ab Di., 20.3., 20.00 Uhr )

Schleichend haben sich in den letzten Jahren die Rituale zur Bestattung und für die Trauerfeierlichkeiten geändert. Eine bewusste Wahrnehmung und die Bedeutung verschiedener Abläufe, Möglichkeiten und Gestaltungen stehen im Mittelpunkt des Vortrags. Zu verschiedenen Bestattungsformen und allen Fragen um das Thema kann Auskunft gegeben werden. Eine Meinungsbildung und die eigene Vorsorge werden angeregt.

Anmeldung über das Haus der Familie, Tel-Nr. 96051-10 oder -14 sowie per E-Mail: info@hdf-gp.de

Keine Anmeldung möglich Die Zeit heilt eigentlich keine Wunden

( ab Di., 8.5., 20.00 Uhr )

Jeder kennt das Sprichwort "Die Zeit heilt alle Wunden", und jeder weiß im Grunde, dass es nicht stimmt. Heilung kann eintreten, aber nicht automatisch. Wir werden an diesem Abend versuchen an Hand von Gedichten aus dem deutschen und englischen Sprachraum dem Wesen der Trauer auf den Grund zu gehen. Das Angebot richtet sich an Menschen, die vor längerem einen Verlust erlitten haben und nicht an Trauernde im eigentlichen Sinne. Dieser Abend ist dem Phänomen geschuldet, dass jedweder Verlust, sei es der Verlust eines geliebten Menschen oder eines Arbeitsplatzes oder einer gesundheitlichen Fähigkeit usw., sich immer unauslöschlich mit unserer Biographie verbindet. Unsere Umwelt zitiert zumeist das o.g. Sprichwort und erwartet damit, dass der Mensch nach gesetzter Zeit wieder tadellos funktioniere. Aber wie gehen wir selber damit um?

Anmeldung über das Haus der Familie, Tel-Nr. 96051-10 oder -14 sowie per E-Mail: info@hdf-gp.de

Wir nehmen das "Reden" unseres Körpers erst dann wahr, wenn die Verletzungen der Seele keinen anderen Ausweg mehr finden. Er zeigt uns Wünsche und Empfindungen die tief in uns schlummern und nach Ausdruck suchen. Der Vortrag versucht die "Sprache" der Krankheit und Gesundheit auf der körperlichen, geistigen und seelischen Ebene zu beleuchten und den Weg zur individuellen Gesundung zu finden.

Anmeldung über das Haus der Familie, Tel-Nr. 96051-10 oder -14 sowie per E-Mail: info@hdf-gp.de

Die Alexander-Technik ist ein wirkungsvolles Werkzeug für persönliche Veränderung, da sie die körperliche, emotionale und mentale Dimension des Menschen integriert. Sie weckt die Körperenergie, schafft Präsenz und Gelassenheit und fördert Mut und Handlungskraft. An diesem Abend lernen Sie die Grundlagen und Anwendungsmöglichkeiten der Alexander-Technik theoretisch und in praktischen Erfahrungsbeispielen kennen.

Nähere Infos und Anmeldung bis spätestens 08.05.18 über die Ev. Erwachsenenbildung unter
Tel. 07161-96367-12 (vormittags).

Arzt-Patienten-Forum in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, der Kreisärzteschaft und der Neuen Württembergischen Zeitung

Eintrittskarten zum Preis von 3 € sind bei der VHS und der NWZ ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhältlich.

Nüsse knabbern, im Frühling spazieren gehen, die Katze von nebenan streicheln: Die gewöhnlichsten Tätigkeiten können für Allergiker zum Problem werden. Ihr Körper reagiert je Art der Allergie abwehrend auf körperfremde Substanzen wie Pollen oder Tierhaare, sogenannte Allergene. Äußern kann sich das auf unterschiedliche Weise, zum Beispiel durch tränende und juckende Augen, Niesreiz, Atemnot aufgrund geschwollener Schleimhäute oder Magen-Darm-Beschwerden. Auch juckende Quaddeln und Ekzeme auf der Haut können auf eine allergische Reaktion hinweisen. Im schlimmsten Fall kommt es zu einem allergischen Schock, der sogar zum Atem- und Kreislaufstillstand führen kann. Ausgewiesene Experten verschiedener Fachrichtung informieren über Ursache, Diagnostik und Behandlungsmöglichkeiten der Volkskrankheit "Allergie".

Referenten:
Dr. med. Christian Laskowitz, Facharzt für Innere Medizin, Pneumologie;
Dr. med. Guido Mühlmeier, Geschäftsführender Oberarzt Allergologisches Zentrum, Bundeswehrkrankenhaus Ulm;
Prof. Dr. med. Peter von den Driesch, Zentrum für Dermatologie, Phlebologie und Allergologie Klinikum Stuttgart/ Bad Cannstatt

Moderation: Dr. med. Frank Genske, Facharzt für Innere Medizin sowie Vorsitzender der Kreisärzteschaft

Keine Anmeldung möglich Tumult im Schädel - Leben mit Kopfschmerzen

( ab Mi., 20.6., 19.00 Uhr )

Arzt-Patienten-Forum in Zusammenarbeit mit der Kassenärztlichen Vereinigung Baden-Württemberg, der Kreisärzteschaft und der Neuen Württembergischen Zeitung

Kopfweh kennt fast jeder. Chronische Kopfschmerzen können die Gesundheit und das Leben der Betroffenen jedoch schwer belasten. In Deutschland leiden etwa 54 Millionen Menschen unter anfallsweisen oder chronischen Kopfschmerzen. Die häufigsten Kopfschmerzen, die rund 90 Prozent der Betroffenen ereilen, sind die gelegentlich auftretenden Spannungskopfschmerzen. Sie fallen genauso wie die zweithäufigste Form, die Migräne, in die Klasse der primären Kopfschmerzen. Deutlich seltener kommt es zu sekundären Kopfschmerzen, zum Beispiel aufgrund von Medikamentennebenwirkungen, bei Erkältung, Verletzung oder als Begleitsymptom einer anderen Krankheit. Die Medizin kennt mittlerweile ca. 250 verschiedene Arten von Kopfschmerz - keine Wunder, dass auch die Beschwerden sehr vielseitig ausfallen. Das Arzt-Patienten-Forum informiert über Auslöser, Ursachen, Erscheinungsformen und Behandlungsmöglichkeiten der Volkskrankheit Kopfschmerz.

Eintrittskarten zum Preis von 3 € sind bei der VHS und der NWZ ca. 4 Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhältlich.

Referenten: Dr. med. Helmut Staudenmayer, Facharzt für Allgemeinmedizin, Leiter des Schmerztherapeutischen Zentrums in Göppingen
Prof. Dr. med. Norbert Sommer, Chefarzt der neurologischen Klinik, Christophsbad Göppingen

Moderation: Dr. med. Frank Genske, Facharzt für Innere Medizin sowie Vorsitzender der Kreisärzteschaft

Anmeldung möglich Gesunder Darm - gesunder Mensch

( ab Mi., 31.1., 19.00 Uhr )

Der Darm ist aus aktueller Sicht das Organ der Superlative. Wussten Sie, dass der Darm die größte Kontaktfläche des Menschen zur Außenwelt darstellt? Die Haut mit ca. 2 m2 oder die Lunge mit 80 m2 stehen deutlich im Schatten des Darms mit seinen bis zu 400 m2 Fläche. Wussten Sie, dass 95 % unseres "Glückshormons" Serotonin im Magen-Darm-Trakt produziert wird oder dass 70 % unserer Immunzellen im Darm sind? In diesem Vortrag werden viele weitere interessante Informationen zum Thema Darm vermittelt und Mythen über die Verdauung geklärt.

Kostenlose Eintritt gegen Vorlage eines AOK-Ausweises.

Die Fibromyalgie zählt zu den Erkrankungen des rheumatischen Formenkreises und äußert sich vor allem durch starke Muskelschmerzen. Oft quälen sich die Betroffenen über viele Jahre mit den schlimmsten Schmerzen, laufen von Arzt zu Arzt und werden mit ihrer Erkrankung nicht ernst genommen. Das Fibromyalgiesyndrom befällt ausschließlich die Weichteile, ohne dass man Veränderungen an Gelenken oder Knochen findet. Das bedeutet leider auch, dass weder im Labor noch in der bildgebenden Diagnostik (Röntgen, etc.) diagnostische Hinweise zu finden sind. Deshalb dauert es oft lange, bis die richtige Diagnose gestellt werden kann. Der Vortrag informiert über mögliche Ursachen, Verlauf und Therapiemöglichkeiten dieser Schmerzkrankheit.

freie Plätze Schlafstörungen, Schnarchen, Schlafapnoe

( ab Mi., 6.6., 19.00 Uhr )

Schlecht einschlafen, nicht durchschlafen, morgens zu früh aufwachen, schnarchen, nachts nach Luft ringen, mit kribbelnden Beinen auf und ab gehen, am Tage immer wieder wegdösen - Schlafprobleme haben viele Gesichter und zahlreiche Ursachen. Häufig steckt dahinter das Schlaf-Apnoe-Syndrom, das nachts Atem-Stillstände verursacht, die Schlafstruktur zerstört und zu einer Minderversorgung der Organe mit Sauerstoff führt. Für Betroffene besteht auch ein erhöhtes Risiko für Herz-Kreislauferkrankungen, Schlaganfälle und anderes mehr. Beim Vortrag erklärt Dr. Bundt die Ursachen, Erscheinungsformen und Therapiemöglichkeiten von Schlafstörungen. Auch die Selbsthilfegruppe Schnarchen-Schlafapnoe Göppingen stellt ihre Arbeit vor.

Seite 1 von 3

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Göppingen

Mörikestr. 16
73033 Göppingen

Tel.: 07161 650-800
Fax: 07161 650-808
E-Mail: vhs@goeppingen.de

Öffnungszeiten

Montag
09:00 - 12:00 Uhr, nachmittags geschlossen
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr, nachmittags geschlossen

In den Schulferien (Faschings-, Oster-, Pfingst-, Sommer-, Herbst- oder Weihnachtsferien) gelten andere Öffnungszeiten. Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten telefonisch.

Download

Klicken Sie auf das Titelbild, um unser aktuelles Programm als pdf-Datei herunterzuladen

 

 

­

Flyer: Hauptschulabschluss 

Infos zum Abendgymnasium Göppingen und Abendgymnasium Allgemein

Inklusives Kursangebot

Inklusionsclips

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

 

 

VHS
VHS
Datev
Herdt
Lexware
Edumedia
SAP Authorized User Training
Goethe Institut
Telc
Apotheken Umschau