Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Leben >> Natur und Garten

Seite 1 von 1

Ein mitreisender Vortrag über Planung, Vorbereitung, hartes Training, Bären, Emotionen, Grenzerfahrungen, Glücksgefühle und wie Scheitern und Erfolg oft nah beieinander liegen aber Freundschaft entscheidend ist. Im Mittelpunkt steht die Besteigung des 1 km hohen Salathe Wall am El Capitain, einer legendären Felsformation im Yosemite Nationalpark in Kalifornien /USA. Der Referent ist ein langjähriger und erfahrener Kletterer. Neben atemberaubenden Bildern wird er auch ausführlich seine Ausrüstung, die er zum Vortrag mitbringt, vorstellen.

Besuch des Landesarboretums in Stuttgart - Hohenheim
Von 1776 bis 1793 war der englische Garten des Schlosses Hohenheim, auch "Dörfle" genannt, ein Ort der "Auszeit" von Herzog Carl Eugen bei Amtsgeschäften. Vom englischen Garten zum exotischen Garten und der Nutzung als Obstbaumschule ging es bis 1919. Dann begann die Umgestaltung in die ursprüngliche Form unter der Leitung der Gartenbauschule. Seit 1953 auch als Landesarboretum bezeichnet, umschließt der Part mit dem exotischen Garten und dem Landschaftsgarten eine Fläche von insgesamt 18 ha mit einem tollen Bestand an Bäumen und Stauden. Der Landschaftsgärtner und Planer, Johannes M. Jeutter, war, wie sein Vater und Großvater vor ihm, Schüler an der Meisterschule in Hohenheim. Er wird Sie an diesem Nachmittag botanisch und geschichtlich durch den Park führen. Wir werden das Museum zur Geschichte Hohenheims im historischen Spielhaus besuchen und eine Anlage kennenlernen, die die Landeshauptstadt noch sympathischer macht. Die Exkursionskosten beinhalten die Führung und die Zugfahrkarte.

Treffpunkt: Eingangshalle Hauptbahnhof GP um 13:10 Uhr!

Anmeldung möglich "Was blüht denn da?"

( ab Di., 10.4., 18.00 Uhr )

In Kooperation mit der Schloss-Filseck-Stiftung der Kreissparkasse Göppingen und dem NABU Göppingen.
Wir werden uns an den vier Kursabenden vom Frühling bis zum Sommer in die Bestimmung von Blütenpflanzen einarbeiten. An jedem Kursabend werden etwa zehn Pflanzenarten vorgestellt und durch eigene Bestimmungsübungen die wesentlichen Merkmale dieser Pflanzenarten erarbeitet. Auch die mögliche Verwendung der Wildkräuter in der Küche wird im Kurs betrachtet. Für die Pflanzenbestimmung stehen im Kursraum Auflichtmikroskope, Handlupen, Pinzetten und Bestimmungsbücher zur Verfügung. Auf kurzen Spaziergängen im nahen Lehenwald, am Waldrand und auf Wiesen beim Schloss Filseck lernen die Kursteilnehmer die Standortsansprüche der Pflanzenarten im Gelände kennen. Am Ende des Kurses wird jeder Teilnehmer etwa 40 Pflanzenarten des Albvorlandes sicher erkennen und benennen können. Für NABU-Mitglieder 12 Euro.

In Kooperation mit dem ADFC, Kreisverband Göppingen
Sie haben für Ihre Touren ausgefallene Ideen und Vorstellungen zur Routenführung abseits der beschilderten und ausgetretenen Pfade? Sie besitzen ein Outdoor GPS-Gerät oder ein entsprechendes Smartphone mit einer geeigneten App und möchten Ihre individuellen Streckenverläufe auf dem PC generieren um sich dann damit auf der Tour leiten zu lassen oder Sie möchten diese Touren einfach auf Ihrem Drucker auszudrucken? Es fehlt Ihnen dafür nur noch das geeignete Programm! Die kostenlose Software "BaseCamp®" von Garmin®, in Verbindung mit den für eine Vielzahl von Ländern verfügbaren sogenannten Openstreetmap-Karten (OSM), ermöglicht es Ihnen Ihre Tourenideen am heimischen PC zu planen. Der Kurs wendet sich an GPS Einsteiger und vermittelt allgemeine Grundlagen zum Programm BaseCamp. Sie lernen das Zeichnen von Routen/Tracks und deren Verwaltung in der Touren-Bibliothek sowie Tourennachbearbeitung bzw. den Umgang mit importierten Daten. Ein weiteres Thema wird der Datenaustausch zwischen PC und GPS-Empfänger sein.
Voraussetzungen: Sie üben am eigenen Rechner. Bitte für die Übungen unbedingt das eigene Notebook und ggf. vorhandenes GPS-Gerät zur Veranstaltung mitbringen. Sie installieren zur Vorbereitung auf Ihrem Notebook (MS-Windows oder Mac OS X) das Programm "BaseCamp" welches sie auf der Garmin-Homepage www.garmin.com/de unter Software-Downloads finden. Zusätzlich ist eine Installation der ebenfalls kostenfreien "Freizeitkarte Deutschland für BaseCamp" (Deutschland -GMAP Installationsarchiv für Garmin BaseCamp) im Voraus erforderlich. Zu finden unter: http://freizeitkarte-osm.de/garmin/de/deutschland.html

freie Plätze Vogelerwachen am Oberholz

( ab So., 18.3., 8.00 Uhr )

In Kooperation mit dem NABU Göppingen
Der Vogelexperte Florian Pointke möchte auf dem morgendlichen Spaziergang Licht ins Stimmengewirr des Waldes bringen. Neben bekannten Vögeln wie Amsel, Rotkehlchen und Buchfink, werden auch mit etwas Glück Besonderheiten wie Halsbandschnäpper und Gartenrotschwanz zu sehen und zu hören sein.
Der Spaziergang durch interessante Naturräume wie Waldrand und Streuobstwiese ist auch für Familien mit Kindern ab dem Grundschulalter geeignet. Fernglas und Vogelbestimmungsbuch sind hilfreich, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme. Für NABU-Mitglieder ist die Führung gebührenfrei.

In Kooperation mit dem NABU Göppingen.
Der Frühlingswald hat sich entfaltet und die Vogelwelt beeindruckt mit Revier- und Positionsgesängen. Auch die "Fernzieher" unter unseren Zugvögeln sind wieder daheim und bereichern den Vogelgesang. Es ist dann nicht ganz einfach, den Gesang und Vögel zu bestimmen. Der Vogelexperte Florian Pointke wird uns auf dem Spaziergang dabei helfen. Die Landschaft um Schloss Filseck, mit Wald- und Wasserflächen, eignet sich für einen naturkundlichen Spaziergang sehr gut. Für NABU-Mitglieder ist die Führung gebührenfrei. Die Führung dauert 2 Stunden.

Mit dem Stimmensimulator werden die Teilnehmer in die Welt der Vogelstimmen eingeführt.
Wer fliegt da durch unsere Streuobstwiesen? Wo brüten die Vögel? Wie verhalten sie sich in unserer heimischen Natur? Welche Hilfe brauchen sie? Es können Informationen zum Bau von Nesthilfen eingeholt werden. Bitte auf wetterfeste Kleidung achten. Eventuell Fernglas und Vogelbuch mitbringen.

Anmeldung möglich Exkursion zu "alten und "neuen" Kalken

( ab Sa., 14.4., 12.30 Uhr )

In Kooperation mit dem Naturkundeverein Göppingen e.V.
In der Umgebung von Drackenstein wollen wir Kalkgesteine unterschiedlichen Entstehungsalters besuchen. Da ist der nur wenige Tausendjahre alte Kalktuff, ein lockeres Kalkgestein, das auch als Dragenstein bezeichnet wurde. Am Fuß von Unterdrackenstein, im Umfeld der Mariengrotte wurde der Tuff intensiv abgebaut, man kann noch Sägespuren im Fels beobachten. Über 140 Millionen Jahre alt ist der Weißjurakalk, der im Schotterwerk Staudenmaier abgebaut wird. Sind durch den Abbau dort große Karstspalten angeschnitten, kann man hier schöne Kalzitkristalle finden. Wetterfeste Kleidung, gutes Schuhwerk, Hammer und Schutzhelm sind Voraussetzung für eine Teilnahme.

freie Plätze Das Weiße Gold der Alb

( ab Mo., 18.6., 19.30 Uhr )

In Kooperation mit dem Naturkundeverein Göppingen e.V.
Der Kalkstein prägt die Landschaft der Schwäbischen Alb. Nicht nur die Kalkfelsen stechen ins Auge, auch die Wasserarmut ist auf das Kalkgestein und die Kalklösung mit Verkarstung zurückzuführen. Der Kalkstein ist auch ein wichtiger Rohstoff, er liefert Schottermaterial, aus ihm werden Branntkalk und Zement hergestellt. Kalksteinmehl auch hochreinem Kalkstein ist ein wichtiger Füllstoff, der in vielen Produkten steckt.
Der Vortrag geht auch auf die Entstehung von Kalkstein im Jurameer ein, aber auch auf den Kalktuff und Höhlenkalke, die vor wenigen Jahrtausenden vor allem an Bächen und Flüssen entstand sind und heute noch abgelagert werden. Für Mitglieder frei.

Achtung: Falsche Terminangabe im Programmheft. Der Vortrag findet am 18. Juni 2018 um 19:30 Uhr statt!

In Kooperation mit dem Naturkundeverein Göppingen e.V.
In keinem anderen Teil der Welt finden sich solch fantastische Landschaftsformen wie im Westen der USA. Der Vortrag gibt spannende Einblicke in diese Wunderwelt der Natur und führt in die bekanntesten Nationalparks und Nationalmonumente vom nördlichen Olympic NP in Washington bis in den Yoshua Tree NP im südlichen Kalifornien. Für Mitglieder frei.

Seite 1 von 1

freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Göppingen

Mörikestr. 16
73033 Göppingen

Tel.: 07161 650-800
Fax: 07161 650-808
E-Mail: vhs@goeppingen.de

Öffnungszeiten

Montag
09:00 - 12:00 Uhr, nachmittags geschlossen
Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Mittwoch
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 16:00 Uhr
Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 13:30 - 18:00 Uhr
Freitag
09:00 - 12:00 Uhr, nachmittags geschlossen

In den Schulferien (Faschings-, Oster-, Pfingst-, Sommer-, Herbst- oder Weihnachtsferien) gelten andere Öffnungszeiten. Bitte erfragen Sie die Öffnungszeiten telefonisch.

Download

Klicken Sie auf das Titelbild, um unser aktuelles Programm als pdf-Datei herunterzuladen  

­Flyer: Hauptschulabschluss 

Infos zum Abendgymnasium Göppingen und Abendgymnasium Allgemein

Inklusives Kursangebot

Inklusionsclips

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

VHS
VHS
Datev
Herdt
Lexware
Edumedia
SAP Authorized User Training
Goethe Institut
Telc
Apotheken Umschau